Naivität kennt keine Grenzen…


Der Titel dieses Artikels verrät noch nicht, worum es hier gehen wird… Das Thema ist seit diesen Montag in aller Munde und der Ort, wo es stattfand ist nun Weltbekannt und stets von Touristen belagert. Doch dieses Thema zeigt auch, wie naiv die ganze Welt sein kann.

Das Bild verrät nun schon mehr: Es wird hier um Osama bin Laden gehen. Ich finde es ja nicht schlecht, dass er gestorben ist bzw. dass er umgebracht wurde, doch es sind so viele Dinge vorhanden, die mich ein bisschen über die Naivität der Menschen auf der Welt nachdenken lässt. Vor allem diese Mission. Es ist ja alles ganz gut, doch dies alles so akribisch und genau zu planen, grenzt für mich an zu hoher Brutalität. Es wurde ein identisches Haus gebaut, in welchem Osama bin Laden so lange lebte.

Das ist das nächste was mich stutzen lässt. Er lebt so lange in diesem Haus, welches mit Stacheldraht gesichert ist und was wie eine Festung wirkt und es will keine Person mitbekommen haben, das dort der Terrorist Nummer 1 wohnt? Das lache ich mich tod! Es mag ja sein, das er nie raus gekommen ist, was ich auch bezweifele, aber wenn dann immer wieder Leute der Al Qaida dort auftauchen, so muss man nicht nur als Bürger besorgt sein. Da scheint es wirklich sehr verwunderlich, dass auch Pakistan nichts von dem Aufenthalt wissen wollte. Obwohl USA und Pakistan so einen politisch guten Kontakt hatten, der nun bröckelt. Denn die USA hat der pakistanischen Regierung nichts von ihrem Plan erzählt, zumindest offiziell. Inoffiziell kann es laut RTL auch so ausgesehen haben: Pakistan liefert Osama bin Laden aus und verlangt von den USA den schnellen Abzug der Soldaten aus Afghanistan. Klingt plausibel, für RTL. Wer mich kennt, oder hier einige Male liest, weiß, was ich von RTL halte. Viel mehr glaube ich, dass Osama bin Laden und Pakistan in gewisser Weise „Komplizen“ waren/sind. So könnte ich mir vorstellen ist das der Grund, warum die USA auch nichts der Regierung gesagt hat. Ich glaube, auch sie hatten diese Vermutung und befürchteten, dass wenn sie ihnen von dem Plan erzählt hätten, wäre bin Laden schnell weg gewesen und die Sache wäre nach hinten los gegangen. Dies sind natürlich alles Vermutungen, für mich erscheint dies jedoch plausibel…

Da wäre noch eine letzte Sache. Es wird nun überall gejubelt das er tot sei. Das betone ich, finde ich auch nicht so schlecht, doch es wird auch gesagt, dass nun die Welt sicherer sei und Frieden einkehren wird. Da fasse ich mir doch an die Stirn. Ich mein Osama bin Laden war zwar der Kopf der Bande, doch das ist wie beim Regenwurm. Trennt man die beiden Teile stirbt der eine Teil nach einer kurzen Weile ab und der andere lebt weiter und heilt sich. Genauso wird es auch bei der Al Qaida funktionieren. Sie werden weiter leben, sie werden sich weiter organisieren und weiter Anschläge planen, es wird einen neuen Anführer geben und es wird weiter Kriege und Anschläge geben. Ich habe jedoch nicht das Gefühl, dass Herr Obama oder Frau Merkel das ähnlich sehen, zumindest zeigen sie es nicht nach Außen. Warum machen sie das? Zur Beruhigung der Bevölkerung, aus Wahlkampf? Schließlich hätte Obama sein Handtuch schmeißen können, wenn er diese Mission nicht durchgebracht hätte und auch Merkel hätte sich „Panikmache“ nicht leisten könne, in den Zeiten, wo die Tigerentenkoalition anfängt zu wanken. Es wird jedoch nie Frieden geben, es wird immer irgendjemanden und irgendwas geben, was genau das verhindert: Naiven Krieg.

Bild: © AP (Original)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s